Andrea Roder

Farfalla Andrea Roder

Farfalla

Ich bin ein viel-liebendes Menschenkind. Eine Freifrau, die Sterne ins Leben bringt, Welten verbindet und Perspektiven wechselt.

Ich gehe voran und durchbreche in vielen Bereichen die Dogmen und Normen. Ich erfinde eigene neue Wege, die es bis anhin noch nicht gibt. Die Liebe ist mein Lehrmeister, ich sehe sie in jedem Wesen und allen Dingen.

Die Kunst nutze ich als Eingangstor zur Seele.

Sie ist für mich die Brücke zwischen dem Alltag und der spirituellen Welt.
Wenn ich die Brücke überquere, empfange ich Ahnungen, Eingebungen und Ideen, lebe zwischen Fantasie und Verstand. Zwischen Fühlen und Denken.
Mit meinen Farben, mit Worten, Berührungen und Klängen kann ich feinstofflich wirken und Energien verändern. Bei mir selbst und bei anderen.

Im Herzenberühren und im Herzenhören fühle ich mich sicher. So wie ich bin und mit dem, was ich mache, helfe ich den Menschen, destruktive unbewusste Muster in einfache Freude am Leben zu verwandeln.

Meine Seele ist still, leise und fein. Mein Verstand frisch, einfallsreich und erfinderisch.

Den Wahrheiten des Lebens möchte ich offen in die Augen sehen, auch wenn sie manchmal schmerzen. Anfang und Ende des Lebens und seine Übergänge, die Auferstehung, Verwandlung und Metamorphosen faszinieren mich. Immer wieder fliessen diese Themen in mein Schaffen ein.

Daraus abgeleitet wurde vor vielen Jahren vermutlich mein Spitzname Farfalla (Schmetterling).

 

Ich teile meine magische und heilende Kunst mit dir, weil ich daran glaube, dass sie Herzen öffnet. Meine Art (be-)wirkt.

farfalla - Andrea Roder
farfalla - Andrea Roder: «Ich teile meine magische und heilende Kunst mit dir, weil ich daran glaube, dass sie Herzen öffnet. Meine Art (be-)wirkt.»

 

 

zurück