Die Auferstehung

DIE AUFERSTEHUNG

Ein starkes Bild. Ich habe viele Wochen daran gearbeitet. Es ist vielschichtig.

Unter seiner Oberfläche verbergen sich unzählige Tiere, Sterne, Lichter, Feuer, Wasser und andere Wesen. Dieses Bild hat sogar seinen eigenen Klang, den Kammerton. Mehr über dieses ganze Sammelwerk an vereinten Bildern, Tönen und Emotionen, mehr über diesen Blumenstrauss der Fülle erzähle ich jeweils am Gallery Apéro. Alle sind herzlich willkommen.

Die Auferstehung

Die dunkle Nacht beginnt. Alles was bisher galt, bricht zusammen. Es ist eine bewusste Wahrnehmung deiner eigenen dunklen und halbdunklen Verliese und Beziehungen.

Weiterlesen

Leda und der Schwan

 

Noch nie ist es vorgekommen, dass ein Bild verkauft war, noch bevor ich es auf meiner Homepage zum Verkauf ausschreiben konnte. Bei „Leda und der Schwan“ war das so.

Schon während dem Malprozess erhielt ich Kommentare und Anfragen zu diesem Bild. Was genau ist es, das auf die Menschen so faszinierend wirkt? Weiterlesen

Die Farben des Meeres

Die griechischen Inseln verzücken mich mit ihrem Blau und Weiss. Der Blick aufs weite Meer hinaus inspiriert mich in seinem Grün und Türkies und macht das Herz weit und frei.

Am 3. Tag meines Griechenlandaufenthaltes packe ich den Farbkasten aus dem Koffer. Zum Glück habe ich zwei tolle Models dabei. Das war ein Farbenspass!

Die Touristen und auch die Griechen sind stehen geblieben und haben interessiert und amüsiert zugeschaut. So ein Painting am Strand passiert vermutlich nicht alle Tage.

Ich liebe Mittwochnachmittag

Heute war wieder ein Kind angemeldet. Das ist immer ein Glücksfall, dann kann ich so richtig schön einige  Farben auspacken…

„Was ist deine Lieblingsfarbe?“ fragte ich die Kleine……Ihre Antwort: „hmmmmmm….alsoooo…..blau…..und violette…..rot, orange….auch gelb. Ja und natürlich schwarz. Mit pink und rosarot….…ja. Genau.“ Weiterlesen

Den ganzen Tag im Bett bleiben!

Tatsächlich. Ein wunderbarer Arbeitstag fand im Bett statt. Wie kann das sein?

Gewünscht wurde ein Porsche in blau und ein Ferrari in rot. Gross gemalt an die Wand im Kinderzimmer. Und ja, über den Betten der Buben. So habe ich mit Plastik das Bett abgedeckt und darauf meinen Arbeitsplatz eingerichtet. Scheinbar war es sehr interessannt, denn die Kinder blieben die ganze Zeit in meiner Nähe. Als ich  mir selber mit dem Pinsel die Farben auf den Handrücken malte (so kann ich richtig gut spüren, ob die Konsistenz der Farbe dick oder dünn genug ist) sahen mich drei grosse Paar Kinderaugen an: „Darfsch du das?“

Weiterlesen

«Darf ich mit den Füssen malen?»

«Darf ich mit den Füssen malen?» Dies war eine der ersten Fragen, die mir gestellt wurde. „Ja klar!“ war meine Antwort….

«Darf ich mit den Füssen malen?» Dies war eine der ersten Fragen, die mir gestellt wurde. „Ja klar!“ war meine Antwort….

Dräckle und Schmiere für Kinder!
Ich übernehme die Sauerei und dein Kind hat Spass.
Unter diesem Motto hatte ich den ersten Kinderworkshop ausgeschrieben.

Die kleinen Gäste im Atelier kannten keine Berührungsängste. Man könnte sagen, es war ein „Baden“ in der Farbe.  Weiterlesen